Warum sollten Bauteile wiederverwendet werden?

Der Bausektor zählt zu den ressourcenintensivsten Wirtschaftssektoren.

 

Vor allem in Städten und Ballungsräumen benötigt er Rohstoffe, die im ländlichen Raum gewonnen werden, um die erforderlichen Bauteile herzustellen. Am Ende ihres Lebenszyklus werden diese Bauteile, oftmals in Form von Bauschutt, auf Deponien wieder abgelagert. Auf diese Weise werden ständig Bodenschätze und Flächen des ländlichen Raums verbraucht, ohne einen adäquaten Ausgleich für die ländlichen Regionen zu schaffen.


pixabay.com
pixabay.com
pixabay.com
pixabay.com




Welche Ziele werden mit dem Forschungsprojekt verfolgt?

Das Forschungsprojekt WIEBAUIN im Rahmen der Fördermaßnahme Stadt-Land-Plus verfolgt das Ziel, die knappen natürlichen Ressourcen des ländlichen Raums zu sparen und Wege zu finden, um alternative Quellen für Bauteile und -materialien nutzbar zu machen. Leerstehende und im Sinne des Eigentümers nicht mehr nutzbare Gebäude eignen sich hervorragend für die Gewinnung und Wiederverwendung von Bauteilen sowie die Verwertung von Baumaterialien.

Nicht mehr nutzbare Gebäude gelten als Potenzial für die Wiederverwendung von Bauteilen © Linke
Nicht mehr nutzbare Gebäude gelten als Potenzial für die Wiederverwendung von Bauteilen © Linke

Am Beispiel des Landkreises Darmstadt-Dieburg mit den Gemeinden Münster (Hessen) und Otzberg sowie der Stadt Darmstadt entwickelt WIEBAUIN neue Herangehensweisen und Instrumente, um das Stoffstromsystem der Baumaterialien zwischen Stadt und Land so zu gestalten, dass für die Region ökologische und ökonomische Vorteile entstehen.

 

Ein neuartiges GIS-basiertes Gebäude- und Materialkataster wird den Vorgang der Identifizierung der wiederverwendbaren Bauteile künftig vereinfachen. Für die Abnahme der so gewonnenen ressourcenschonenden Bauteile wird ein passendes Geschäftsmodell zur Vermarktung unter Einbindung aller Akteure der Region entwickelt.



Projektflyer WIEBAUIN

Download
Projektflyer WIEBAUIN
An dieser Stelle können Sie den Projektflyer des Forschungsprojektes WIEBAUIN herunterladen.
Darin finden Sie die wichtigsten Informationen zum Projekt kompakt zusammengefasst.
Flyer_WieBauin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 579.1 KB